Home
Wir über uns
Historisches (neu)
Mitglied / Spenden
Aktuelles / Berichte
Archiv
Spenden
Fotoalbum
Einsätze
Fahrzeuge
AKTIVE
Jugendfeuerwehr
Kreisbereitschaft
Spielmannszug
Tipps und Infos
Ortsfeuerwehren
Interessante Links
Impressum
Kontakt-Formular
Gästebuch

 

 

 September 2018

 

                                        

Unser "neues" TLF ist da.....     

         

 

  

Spende Harz Energie

 

- Großzügige Spende aus Ehrenamtsfond der Firma HarzEnergie -

Im Rahmen der Fahrzeugübergabe am vergangenen Wochenende überreichte der Pöhlder Ortsbürgermeister Ulli Müller unserem Förderverein einen Check über 1.000 €.

Dieses Geld stammt aus dem Ehrenamtsfond der Firma HarzEnergie. Eingerichtet wurde dieser zur Unterstützung des Ehrenamtes unserer Region.

Ulli Müller, sah hiermit die Möglichkeit das Loch in der Kasse vom Förderverein der Feuerwehr wieder etwas aufzustocken.

 An dieser Stelle möchten wir besonders dem Unternehmen HarzEnergie zur Bereitstellung des Geldes danken. Darüber hinaus danken wir unserem Ortsbürgermeister Ulli Müller für die Initiative das Geld der Pöhlder Feuerwehr zu übergeben.

Vielen Dank, nur so ist Ehrenamt möglich!

 

 

 

 Oktober 2018

Samstag den 04.08.2018

Wettkampfgruppe Pöhlde erreicht bei den Samtgemeinde Wettkämpfe in Hattorf einen guten Zweiten Platz.

 

 

Februar 2018

Am Samstag, 04.02.2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pöhlde im Gasthaus Andres statt.
Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto konnte neben Ortsbürgermeister Ulrich Müller und Michael Nienstedt, Fachbereichsleiter der Stadt Herzberg, auch eine Abordnung der befreundeten Feuerwehr aus dem thüringischen Zwinge begrüßen.

 

 Fotos folgen noch.....

 

In seinem Jahresbericht ging Giaquinto auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein. So wurde erneut eine „Endanwenderschulung für den Digitalfunk“ für die Feuerwehren der Stadt Herzberg in Pöhlde durchgeführt. Hierzu merkt er an, dass man bei der Umstellung auf Digitalfunk mittlerweile im Verzug sei. Neben sieben Lehrgängen an der Feuerwehr-Technischen-Zentrale in Lasfelde konnten von den Mitgliedern auch sieben Lehrgänge an der „Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz“ in Celle besucht werden. Zusätzlich zum traditionellen Hoffest am 01. September richtete die Feuerwehr Pöhlde zum ersten Mal das traditionelle Treffen am 1. Mai auf dem Rotenberg aus. Das abgängige Tanklöschfahrzeug der Wehr soll in diesem Jahr ersetzt werden. In Nordhausen wurde bei einem Fahrzeughändler ein bereitstehendes und geeignetes Fahrzeug besichtig, leider so Giaquinto, wurde es zwischenzeitlich anderweitig verkauft. Mehrfach kam es auch wieder im Feuerwehrhaus zu Wassereinbrüchen im Schulungsraum, eine Dachdeckerfirma hat erneut einen Anlauf unternommen die Ursache zu beheben.
Im Jahr 2016 wurde die Feuerwehr Pöhlde zu 16 Einsätze gerufen, davon 6 Hilfeleistungen, 4 Brandeinsätze, 4 Brandsicherheitswachenund jeweils ein Fehlalarm und eine Übung.
Insgesamt hat die Feuerwehr Pöhlde 396 Mitglieder, diese setzen sich zusammen aus 49 aktive Einsatzkräften (39 Männer und 10 Frauen), 13 Personen in der Alters- und Ehrenabteilung, 11 Musiker, 15 Jugendfeuerwehrleute sowie 308 fördernde Mitglieder.
Die 11 Musiker der Feuerwehr Pöhlde bilden zusammen mit 22 Musikern der Feuerwehr Scharzfeld die Spielvereinigung „Schapö“. Im vergangenen Jahr wurden gemeinsam neben 38 Proben auch 17 Ständchen, 12 Umzüge sowie 15 Konzerte durchgeführt. Traditionell werden die Mitglieder in diesem Jahr am Wohltätigkeitskonzert der Musik- und Spielmannszüge des Kreisfeuerwehrverbands Osterode teilnehmen. Dieses findet am Sonntag, 19.03.2017 um 15:00 Uhr in der Stadthalle in Osterode statt.
Jugendfeuerwehrwartin Inken Reinhard konnte berichten, dass der Mitgliederbestand zum Jahresende 2016 mit 15 Jugendlichen, davon 10 Jungen und 5 Mädchen zum Vorjahr nahezu gleich geblieben ist.
Tobias Lyko, Gruppenführer der Gruppe der Kreisfeuerwehrbereitschaft berichtete über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Es wurden 6 Übungsdienste sowie eine Tagesübung im Raum Bartolfelde durchgeführt. Verärgert zeigte sich Tobias Lyko über das Verhalten der Kreisverwaltung. Es sollte im Eilverfahren eine Entscheidung über die Zuteilung eines Führerscheins für das Löschgruppenfahrzeug des Katastrophenschutzes getroffen werden. Nachdem zuerst kurzfristig Kostenvoranschläge eingeholt werden mussten, konnte der betroffene Kamerad bis heute immer noch nicht mit der Ausbildung beginnen. Lyko hofft, dass der neue Landkreis Göttingen eher eine Entscheidung herbeiführt.
Michael Nienstedt, Fachbereichsleiter der Stadt Herzberg dankte in seinem Grußwort den Einsatzkräften. Er freut sich, dass es sich bei der Feuerwehr Pöhlde um eine sehr aktive Wehr handelt. In diesem Jahr soll ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug für die Pöhlder Brandschützer beschafft werden, hierfür stellt die Stadt Herzberg 30.000,00 Euro zu Verfügung. Die beschafften digitalen Handfunkgeräte werden in der folgenden Woche an alle Feuerwehren der Stadt Herzberg verteilt.
Ortsbürgermeister Ulrich Müller und Kai-Uwe Große, Mitglied im Feuerwehrausschuss, bedankten sich im Namen der Einwohner für die durch die Kameradinnen und Kameraden geleistete Arbeit.
Stadtbrandmeister Gerd Herrmann, berichtet über das Jahr 2016 der Feuerwehren der Stadt Herzberg am Harz. Am 31.12.2016 leisteten 229 Mitglieder Dienst in der Einsatzabteilung, hiervon waren 27 weiblich. Neben der Mitarbeit in den verschiedenen Fachzügen der Kreisfeuerwehr unterstützen 4 Mitglieder die Kreisausbildung in Lasfelde. Im Jahr 2016 wurden die Feuerwehren der Stadt Herzberg zu 152 Einsätze gerufen. Hiervon waren 41 Brandeinsätze, 66 Hilfeleistungen, 22 Fehlalarme sowie 23 Brandsicherheitswachen. Im Jahr 2017 soll in Herzberg ein Mannschaftstransportwagen sowie in Scharzfeld und Pöhlde jeweils ein Löschfahrzeug beschafft werden. Zur mittelfristigen Ersatzbeschaffung der Drehleiter in Herzberg wurde ein Arbeitskreis gebildet.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Oberlöschmeister Rolf Hengst als Schriftwart einstimmig wiedergewählt.

Beförderungen:
Christian Lyko zum Hauptfeuerwehrmann
Inken Reinhardt zur Löschmeisterin
Marco Eßlinger zum Löschmeister
Stephan Killig zum Hauptlöschmeister
Karsten Koch zum ersten Hauptlöschmeister

Mit dem niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jährige aktive Mitgliedschaft wurde Jörg Fisher geehrte.

Bei den fördernden Mitgliedern wurden geehrt
Für 25 jährige Mitgliedschaft:
Fabian Jakob, Thilo Koch, Robert Koch, Hans-Jürgen Klages, Wilfried Thiele, Klaus Uwe Geike, Horst Blümel, Melanie Mutlu
Für 40 jährige Mitgliedschaft
Ralf Gropengießer, Dirk Mügge, Rolf Barke und Willi Killig
Für 50 jährige Mitgliedschaft
Wolfgang Große, Günther Posner, Dietmar Thiele, Günther Kaufmann

Zum Abschluss der Versammlung beschließen die Anwesenden einstimmig die Kameraden Erich Lohrengel und Uwe Jakob zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Pöhlde zu ernennen.

Bericht und Text: Feuerwehr Pöhlde / Markus Herzberg

Kreisfeuerwehrverband Osterode am Harz e.V. www.kfv-oha.de
Westpreußenstr. 11 , 37520 Osterode
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressewart: Markus Herzberg

 

 

 

 

 

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

  - Alte Berichte -

 

 

 

28.12.2016

 

Feuerwehr Pöhlde erhielt ein verspätetes Weihnachtsgeschenk von der VGH Versicherung

 

Zwischen den Feiertage nahm der stellvertretende Brandmeister Karsten Koch den mobilen Rauchverschluss vom Herrn Uwe Spitkowski von der VGH entgegen.

Karsten Koch bedankte sich im Namen der gesamten Pöhlder Wehr für die großzügige Spende.

 

 

    01.05.2016

  Gelungene Maifeier auf dem Rotenberg unter neuer Regie

 

Freiwillige Feuerwehr Pöhlde führt die Tradition des Harzklubs fort.

 

Erstmalig unter neuer Regie feierten die Pöhlder in diesem Jahr den 1. Mai: Die Freiwillige Feuerwehr Pöhlde übernahm in diesem Jahr  die Organisation und Ausrichtung  der Traditionsfeier am Grillplatz auf König Heinrichs Vogelherd vom Harzklub Zweigverein Pöhlde.

Der Harzklub feierte  im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Bestehen und gab in diesem Rahmen die Leitung der bisher organisierten Veranstaltung ab. Dazu erklärte der Harzklubvorstand noch im vergangenen Jahr: "Der demografische Wandel macht auch vor dem Harzklub nicht halt, es fehlt an Nachwuchs und fleissigen Helfern für solche Veranstaltungen."

Tradition nicht sterben lassen

Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto war sich mit den zahlreichen Unterstützern einig, dass die gewachsenen Tradition dennoch nicht sterben dürften. In seiner Ansprache lobte er noch einmal den Zweigverein Pöhlde für dessen Engagement.

Etwa 60 Wanderer nahmen auch unter der neuen Leitung an der MAiwanderung zum Grillplatz teil und wurden unterwegs mit reichhaltigem Frühstück versorgt. Um 13 Uhr ging das Fest auf dem Rotenberg dann richtig los. Bei Leckerem vom Grill, Kaffee, Kuchen und viel Musik hieß man dort den Mai willkommen. Der Männergesangverein Concordia Pöhlde, der Harzklub, der Spielmannszug Scharzfeld-Pöhlde und die Barbiser Strassenmusikanten sorgten für die musiklaische Unterhaltung. Einige hundert Menschen verlebten bei bestem Maiwetter einen schönen Tag.

 

- Bericht Harzkurier-

 

 

                              

 

 

 

 Bilder: Feuerwehr Pöhlde

 

 

Februar 2016

 

 

 

 

Text und Foto: Markus Herzberg

Großen Dank an Pressewart Markus Herzberg, der für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des
Kreisfeuerwehrverband Osterode am Harz e.V. zuständig ist. Danke noch mal für den Text und Foto.


 

JHV der Ortsfeuerwehr Pöhlde

 

(mh)  Am Samstag den 13.02.2016 fand in der Gaststätte Andres die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pöhlde statt.

Neben den anwesenden Mitgliedern der Einsatzabteilung begrüßte Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto die zahlreich erschienen fördernden Mitgliedern und Gäste der  Wehr.

 

In seinem Bericht ging Thomas Giaquinto auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Neben 4 Brandeinsätzen wurde die Feuerwehr zu 6 Hilfeleistungen gerufen.

Gleich zu Beginn des Jahres war die Feuerwehr aufgrund von Hochwasser im Bereich der Baustelle einer Straßenbrücke 30 Stunden im Einsatz.

Weitere Einsätze waren der Brand eines großen Strohballenlagers sowie die Räumung eines Jugendzeltlagers aufgrund einer Unwetterlage.

Die Jugendlichen wurden in das benachbarte Bürgerhaus in Sicherheit gebracht.  

Im Jahr 2015 wurden zahlreiche Lehrgänge an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Petershüte sowie an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle besucht.

An zwei Tagen fanden im Pöhlder Feuerwehrhaus Weiterbildungen für den neuen Digitalfunk statt. Im März musste das 36 Jahre alte

Tanklöschfahrzeug in die Werkstatt, nächstes Jahr sind 30.000,00 Euro für die Beschaffung eines neuen, gebrauchten Fahrzeuges im Haushalt der Stadt Herzberg vorgesehen.

Das in Pöhlde stationierte Löschfahrzeug LF 16-TS vom Katastrophenschutz des Bundes wurde begutachtet und anschließend mit neuen Reifen und Digitalfunktechnik ausgestattet.

Kritik übte Giaquinto am Gebäudemanagement der Stadt Herzberg, so ist das Dach des Feuerwehrhauses erneut undicht.

Bei ungünstiger Witterung dringt Wasser durch die Vertäfelung der Decke im Schulungsraum. Die bereits mehrfach angemahnte Erneuerung des verschlissenen Hallenbodens lässt ebenfalls auf sich warten.

 Positiv ist zu berichten, dass die Mitglieder der Feuerwehr Pöhlde im Jahr 2015 mit 33 digitalen Meldeempfängern ausgerüstet wurden.

Ebenso konnten im letzten Jahr 7 Mitglieder von der Jugendfeuerwehr in die aktive Abteilung übernommen werden.

Die Feuerwehr verfügt somit aktuell über 50 aktive Einsatzkräfte sowie 309 fördernde Mitglieder. Im gemeinsame Spielmannszug der Feuerwehren Pöhlde und Scharzfeld spielen derzeit  10 Musikern aus Pöhlde mit.

 Da die Amtszeit von Tobias Lyko als Jugendfeuerwehrwart ausläuft hielt er zum letzten Mal den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr. Insgesamt sind 16 Jugendliche davon 5 Mädchen in der Jugendfeuerwehr aktiv.

In seiner Funktion als Gruppenführer des Katastrophenschutzfahrzeuges LF 16-TS mahnt er, an die Adresse von Stadt und Landkreis gerichtet,

die Ersatzbeschaffung des bereits in die Jahre gekommen Fahrzeuges beim Bund sowie dem Land Niedersachsen voranzutreiben.

Michael Nienstedt, Fachbereichsleiter der Stadt Herzberg, überbrachte die Grüße von Bürgermeister Peters und bedankt sich für die geleistete Arbeit und gute Zusammenarbeit.

Er hofft noch vor seinen Ruhestand die benötigte Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeugs im nächsten Jahr gemeinsam mit der Feuerwehr durchzuführen.

Ortsbürgermeister Ulrich Müller hebt hervor, wie wichtig die Feuerwehr für ein intaktes Dorfleben ist. Besonders erfreut ist er darüber,

dass die Feuerwehr die Tradition der Feier am 1. Mai auf dem Rotenberg ab diesem Jahr übernimmt und fortführt.

Der Satz,  „Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“ so Herbert Hoeft vom Feuerwehrausschuss der Stadt Herzberg, beschreibt treffend das Engagement und die Arbeit, die die Einsatzkräfte der Feuerwehr jeden Tag für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herzberg leisten.

Stadtbrandmeister Gerd Herrmann berichtet für die Feuerwehren der Stadt Herzberg über das letzte Jahr. Die Feuerwehren sind insgesamt gut aufgestellt. 228 aktive Einsatzkräfte leisten in 5 Ortsfeuerwehren ehrenamtlich Ihren Dienst.

 

Kreisbrandmeister Frank Regelin überbrachte die Grüße des Landkreises. Er berichtet über den humanitären Einsatz der Kreisfeuerwehr im Rahmen der Flüchtlingsunterbringung in Sarstedt und über den Stand der Verhandlungen zur anstehenden Kreisfusion.

 

Bei den anschließenden Wahlen wurde Inken Reinhard in der Funktion als neue Jugendfeuerwehrwartin sowie als ihr neuer Stellvertreter Christian Lyko bestätigt.

Da Karsten Koch das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters übernommen hat, wählt die Versammlung einstimmig  Marco Esslinger zum neuen Atemschutzgerätewart sowie Hendrick Jakob. zum neuen Sicherheitsbeauftragten.

 

Aus den Reihen der fördernden Mitglieder wurden Hans Falke, Reinhard Große, Dieter Steinmetzer und Reinhard Willig wurden für 40 jährige sowie Klaus Großkopf und Jürgen Kindler für 50 jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

In der Einsatzabteilung wurden Christian Lyko für 10 jährige, Carsten Wiedenbrügge für 25 jährige sowie Erich Lohrengel für 50 jährige aktive Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen geehrt.

 

Befördert zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau wurden: Christoph Haake, Jona Meyer, Jonas Wiedenbrügge, Lukas Zander, Kerstin Große, Franziska Große, Marie Jahns und Luisa Handke.

 

Kerstin Franz und Sandra Esslinger wurden zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

 


 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

August 2013

 

Unser OBM hat geheiratet.   :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Januar 2013

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pöhlde 2013

 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pöhlde 46 Feuerwehrleute – 40 Männer und 6 Frauen – in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Pöhlde mit einem Altersdurchschnitt von 39 Jahren -

das sei für Pöhlde als Dorf schon eine gute Leistung, stellte Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto bei der Jahreshauptversammlung der Wehr am vergangenen Samstagabend fest.

Neben den Feuerwehrleuten konnte er im Gasthaus Andres zahlreiche Gäste aus Politik, dem öffentlichen Leben,

der Feuerwehrorganisation und von befreundeten Wehren begrüßen.

 

 


Neben den 46 Aktiven habe die Pöhlder Feuerwehr derzeit 309 Mitglieder im Förderverein, 12 Ehrenmitglieder, 24 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 24 Mitglieder im Spielmannszug. Insgesamt sei die Ausstattung und Ausrüstung noch bedarfsgerecht,

obwohl dass Durchschnittsalter der Fahrzeuge über 20 Jahre läge, sagte Thomas Giaquinto in seinem Jahresbericht. Im Einzelnen zeigte er durchgeführte Ausbildungsvorhaben und Aktivitäten auf. Musste die Wehr im Jahr 2011 noch zu 15 Einsätzen ausrücken,

waren es im Jahr 2012 erfreulicherweise nur 7 Einsätze. Dank sagte er allen, die sich im vergangenen Jahr um die Wehr verdient gemacht hatten. 17 Jungen und 7 Mädchen zählte die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr, so Jugendwart Tobias Lyko, der über Wettbewerbe,

gesellige Veranstaltungen und 300 Dienststunden berichtete. Als Highlight in diesem Jahr bezeichnete er das 50jährige Jubiläum der Jugendwehr (24.- 26.05.13). Tobias Hettmanek, der die Leitung des Spielmannszuges zwischenzeitlich aus beruflichen Gründen an

Silke Harenberg abgegeben hatte, berichtete als letzte Amtshandlung als Zugführer des Spielmannszuges über die Aktivitäten der 24 Mitglieder (10 Feuerwehrmusikerinnen und 13 Feuerwehrmusiker) im Jahr 2012. Wegen des Ausbildungsstandes des Spielmannszuges

könne dieser zunächst nur zu Ständchen eingesetzt werden. Nach den Berichten des Gruppenführers der Kreisbereitschaft Tobias Lyko, des Kassenführers Udo Böttcher und des Kassenprüfers erteilte die Versammlung dem gesamten Kommando die Entlastung. Bürgermeister Gerhard Walter,

der die Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Herzberg überbrachte, lobte die Wehr für ihre tolle Motivation und zeigte Planungen für den Feuerwehrbereich auf. Dem allgemeinen Dank schlossen sich auch Ortsbürgermeister Hermann Lückert und der Vorsitzende des

Feuerwehrausschusses Sascha Schwerin an. Das Jahr 2012 sei ein relativ ruhiges Jahr für die Wehren im Landkreis Osterode gewesen, sagte Kreisbrandmeister Frank Regelin in seinem Grußwort, in dem er unter anderem Statistiken aufzeigte und über Fusionsgespräche auf der

Feuerwehrebene berichtete. In seinem Rückblick für 2012 lobte Stadtbrandmeister Gerd Hermann den hervorragenden Ausbildungsstand der Pöhlder Wehr, die gut aufgestellt sei. Auch Pastor Schmidt freute sich über die gute Zusammenarbeit zwischen Kirche und Feuerwehr.

Wiedergewählt wurden der Jugendwart Tobias Lyko, sein Stellvertreter Matthias Handke und der Sicherheitsbeauftragte Marco Esslinger.

Neu im Vorstandsteam ist Kassenprüfer Heiko Großkopf. Nach der Bekanntgabe der neuen Mitglieder wurden geehrt: Achim Carl (40 Jahre Feuerwehr), Horst Andres und Hans-Ludwig Heise (50 Jahre Feuerwehr) und Gustav Gropengießer, Albert Thiele und Gustav Dieterich (jeweils 60 Jahre Feuerwehr).

Befördert wurden: Lena Handke (zur Feuerwehrfrau), Niklas Wiedenbrügge (zum Oberfeuerwehrmann) und Marko Dierks (zum Hauptfeuerwehrmann).

Für 25jährige fördernde Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Pöhlde wurden geehrt: Edelgard Gropengießer, Ute Holzapfel, Barbara Killig, Regina Lohrengel, Christiane Wolf, Bernd Becker, Hans Ebner, Karl-Heinz Esslinger, Günter Nestmann, Rolf Ohnesorge, Ingolf Thiele, Rudolf Steinmann,

Leo Senger, Reiner Wiedenbrügge, Werner Wiese und Werner Zander.

Text : Paul Beier

Foto: Jakob

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Hoffest der Pöhlder Feuerwehr - Gäste konnten die Handhabung von Feuerlöschern ausprobieren

 

Viele Gäste begrüßten die Pöhlder Feuerwehrleute zu Ihrem Hoffest, darunter waren neben Abordnungen befreundeter Wehren auch Kreisbrandmeister Frank Regelin, Stadtbrandmeister Gerhard Hermann sowie Bürgermeister Gerhard Walter,Ortsbürgermeister Herrmann Lückert und Mitgleider des Pöhlder Ortsrates.

Zunächst spielte die Original Südharzer Blaskapelle aus Lonau zum Frühschoppen auf, danach unterhielt der Spielmannszug der Feuerwehr Pöhlde die Gäste. Selbst gemachte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone sowie das große Kuchenbuffet waren schnell ausverkauft.

Für Interessierte gab es die Möglichkeit, die Handhabung von Feuerlöschern auszuprobieren. Dafür stand der Brandschutzerziehungsanhänger vom Landkreis Osterode bereit. Die jüngsten Gäste hatten Ihren Spaß auf einer Hüpfburg. Wer wollte konnte sich schminken lassen..

 

Februar 2011

 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pöhlde

 

Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto begrüßte seine Gäste und Kameraden in der Gaststätte Andres.

Er berichtete das die Wehr Ende 2010 insgesamt 428 Mitglieder zählte . Dann gab er noch den Bericht vom 2010, was so anlag und den Einsatzzahlen. Die Anzahl von 31 Jugendlichen (22 Jungs und 9 Mädchen) habe die Gründung einer Kinderfeuerwehr aus Personellen Gründen bisher nicht ermöglicht,

bedauerte der Brandmeister. Der Stadt Herzberg und den Nachbarwehren bedankte er für die gute Kooperation. Danach gab noch die Berichte des Jugendwartes Tobias Lyko , vom Spielmannszugführer Tobias Hetmanek und des Gruppenführers von der Kreisbereitschaft Tobias Lyko (mit dem LF16-TS dort vertreten).

 

Bei den Wahlen hat es sich ergeben, das Karsten Koch wiedergewählt wurde zum Atemschutzgerätewart. Einen neuen Schriftwart Rolf Hengst, der unseren langjährigen Schriftwart Heimz-Werner Klais ablöste . Er hat seine tätigkeit mehr als 20 Jahre ausgeübt. Er bekam noch ein Präsent der Feuerwehr überreicht.

 

Bei den Ehrungen gab folgende….

Für 25 Jährige Mitgliedschaft: Reiner Mintzlaff, Georg Przyklenk, Hermann Höltig, Klaus Radke, Rainhard Schmitz, Jens Meyer, Werner Kumm, Heini Grosse, Hubert Heinold, Heinz Holzapfel, Dieter Rusteberg, Udo Thiele, Carsten Spötter und Frank Dunemann

Für 40 Jährige Mitgliedschaft: Willi Thiele, Heinrich Fröhlinghaus und Bernd Holzapfel

Für 50 Jahre: Günter Leunig

Eine besondere Ehrung, die 70 Jährige Mitgliedschaft: Heinrich Gropengießer und Albert Vollbrecht

Dieter Heidelberg wurde zum Ehrenmitglied benannt.

 

Befördert wurden:

Nils Senf und Niklas Wiedenbrügge zum Feuerwehrmann

Matthias Handke zum Hauptfeuerwehrmann

Heiko Großkopf zum 1 .Hauptfeuerwehrmann

Tobias Lyko und Rolf Hengst wurden Oberlöschmeister

Unser Stellvertretender Ortsbrandmeister Ruven Killig wurde zum Hauptlöschmeister

 

Danach gab der Ortsbrandmeister noch einige Termine für 2011 bekannt .

 

 

Oktober 2010

 Herbstübung der Pöhlder Feuerwehr

 

 

Freitag den 15.10.2010 gegen 18:30 Uhr wurden die Pöhlder Feuerwehrleute durch Sirene und Funkalarmempfänger zu einem Brandeinsatz in die Klosterstraße gerufen.Beim Eintreffen der Wehr drang schon Rauch aus dem Gebäude und zwei Personen wurden als vermisst gemeldet.Nach Lageerkundung begann die Suche nach den Vermissten durch zwei Angriffstrupp unter PA.

Parallel dazu wurde die Wasserversorgung hergestellt und das TLF startete mit der Brandbekämpfung.Nach wenigen Minuten konnte eine Person aus dem Haus und die andere mittels Steckleiter über das Balkon gerettet werden.

Ortsbrandmeister T.Giaquinto und der anwesende Stadtbrandmeister K.P. Koch zeigten sich zufrieden mit der Übung.

Ihnen ist aber auch klar, dass bei einem realen Brand in der engen „Dorfstraße“  sofort alle Nachbarwehren mitalarmiert werden müssen

 

  

 

 

 

 

 

 

 

  

 



Freiwillige Feuerwehr Pöhlde | Feuerwehr@ff-pöhlde.de